Archive für Beiträge mit Schlagwort: Friese
Werbeanzeigen

Rappen sind die vierbeinigen Stars aus der Roman- und Filmwelt.
Black Beauty, Blitz, Fury oder die Pferde von Zorro und Winnetou waren schwarz.
Die Fellfarbe vermittelt uns etwas Verwegenes und geheimnisvolles. Eine vielschichtige Faszination. Bei vielen angehenden Pferdebesitzern ist von Anfang an klar, ein Rappe soll im Stall einziehen.
Doch das war nicht immer so. Im Mittelalter galt der Aberglaube, das Rappen die Reittiere böser Geister seien und ein Omen für Unglück. Nicht nur daher stammt das Wort ‚Rappe‘ vom ‚Raben‘ ab, der seinerseits auch als Botes des Todes galt.
Nichtsdestotrotz gelten heute die Friesen, oder auch die spanischen Menorquiner, die es nur mit schwarzem Fellkleid gibt, zu den beliebtesten Pferderassen unserer Zeit.

 

Der Sommer scheint sich nun wirklich langsam zu verabschieden. Wichtig da noch einmal auf das bisherige Foto-Highlight diesen Jahres zurückzublicken- ein Shooting am Strand. Wenig war bisher mit soviel Vor-Organisation,  Aufregung und unerwarteten Ereignissen verbunden wie dieser Foto-Tag am Meer. Glücklicherweise fand diese Prämiere mit Corinna Scholz und ihren Reiterinnen vom Team Légèreté statt, denn sowas  ist nur mit Reitern & Pferden möglich die vollstes Vertrauen zueinander haben.  Vielen Dank nochmal an dieser Stelle- 2015 wiederholen wir das auf  jeden Fall!

Friesenhengst Otje ist eines dieser Pferde die einfach nur Spaß machen. Als einziger seiner Art in einem riesigen Stall voll gescheckter Westernpferde, ist er nicht nur wegen seiner ruhigen gelassenen Ausstrahlung etwas ganz Besonderes: ein winzig-kleiner weißer Mackel am linken Hinterbein  macht aus Otje einen Barockpinto. Denn laut Zuchtverordnung darf ein Friese kein einziges weißes Haar besitzen, Bürokratie in der Pferdewelt eben. Dreimal bereits trabte Otje vor meiner Kamera, und ist er auch wegen des dunklen Fells nicht immer einfach zu fotografieren, jedoch  freu ich mich immer wieder aufs Neue über ein Shooting mit ihm.