Einmal Pferde sehen die frei und wild leben! Dafür muss ein Hamburger Stadtmensch sich nur ins Auto setzten und Richtung Flensburg -Ostseeküste fahren. In der Geltinger Bucht leben ca. 60 Konik-Ponys frei auf über 450 ha Weidefläche. Hier kann man Pferde in ihrem ganz natürlichen Habitus beobachten. Hengste die, immer in Bewegung, um ihre Herde streifen oder mit angelegten Ohren ein rangniedrigeres Pferd zurechtweisen. Trächtige Stuten, die jetzt im Frühling mit dicken Bäuchen den bald kommenden Nachwuchs erahnen lassen, und noch ganz zotteliges Winterfell von den kalten Tagen haben. Oder die Youngster des letzten Jahres, die neugierig und mutig an den noch unbekannten Besucher „Mensch“ herantreten.

Für Besucher gibt es extra angelegte Wanderwege, und sollte man die Wildpferde einmal nicht in dem weitläufigen Naturschutzgebiet aufspüren können, bietet sich auch noch eine Vielzahl anderer seltener Tier-und Pflanzenarten zum Entdecken an. Besonders Vogelbeobachter kommen hier auf ihre Kosten. Ein Besuch der sich immer lohnt.

Buchtipps & weitere Infos:

Infos & Führungen zu den Wildpferden: www.wildpferde-geltinger-birk.de

Natrschutzbund Schleswig Holstein:  schleswig-holstein.nabu.de